Browse By

Kaffee, Duft und Genuss

Der Frühling ist immer eine Explosion von Düften und Aromen. Doch schon ab Juni bemerken wir die Aromen der Natur immer weniger. Nur ein Duft bleibt uns das ganze Jahr erhalten: der Kaffeeduft. Mehr über diesen speziellen Duft werde ich im heutigen Blogeintrag berichten.

Warum schmeckt Kaffee nicht genauso wie er riecht?

Einige Wissenschaftler behaupten die Antwort gefunden zu haben, warum Kaffee nicht genauso schmeckt wie er riecht. Sie behaupten, dass wir Riechen mit zwei Sinnen erleben. Mit einem Sinn atmen wir Gerüche ein, mit dem anderen Sinn atmen wir sie aus. Auch wenn wir Sensoren auf unserer Zunge haben, sind 80% von allem was wir kosten oder schmecken eigentlich durch die Rezeptoren unserer Nase beeinflusst. Die Rezeptoren, die die Impulse an unser Gehirn weiterleiten, reagieren unterschiedlich, je nachdem, in welche Richtung sie sich bewegen (rein oder raus).

Jeder Kaffeetrinker ist anders. Wie der Kaffee schmeckt, hängt etwa von der Form der Mundhöhle ab oder davon, wo der Schluck zuerst die Zunge berührt. (Humboldt Stiftung)

Wo verschwindet das Kaffeearoma? 

Die feinfühligen Komponenten, die im Kaffee enthalten sind (und auch am besten schmecken) werden durch verschiedene Prozesse schnell in Wasser und Säure umgewandelt. Möchtest du deine Kaffeebohnen lange frisch halten, dann schütze sie vor Sauerstoff, Feuchtigkeit, Hitze und Licht!

Der Verlust des Duftes nimmt zu, weil durch die Röstung etwa 50 % des geschmackvollen Aromas innerhalb von 15 Minuten verloren gehen. Dies kann auch ein Grund dafür sein, weshalb Kaffee besser riecht als er schmeckt.

Wie kann man den Kaffeeduft beschreiben?

Bitter, blumig, holzig, nach Karamell … Durch Bohnenauswahl, Röstung und Mahlung kann man verschiedene Sorten von Kaffeearomen erzielen. Tatsächlich beeinflussen noch weitere Faktoren wie Kaffee schmeckt: 

  • die persönliche Erfahrungen oder Vorurteile,
  • die Optik des Getränks 
  • aber auch Konsistenz und Temperatur.
Kaffeegenuss im Plastikbecher vom Kaffeeautomat.

Kaffeegenuss im Plastikbecher vom Kaffeeautomat.

Eine ganze Reihe von Marketingspezialisten ist damit beschäftigt, wie sie den Konsumenten das Gefühl geben können, dass Kaffeetrinken heutzutage ein Lebensstil ist und jede Kaffeesorte anders (individuell) schmeckt und riecht. Außerdem gehen Kaffeeforscher der Frage nach, wie man die Aromen im Kaffee einfangen könnte.

Weil nur zwei aller anerkannten Aromen weltweit genauso riechen wie sie tatsächlich in unsere Nase ein- und wieder ausgeatmet werden – Schokolade und Lavendel – geht man davon aus, dass alle anderen Aromen durch die eigene, individuelle Art interpretiert werden.

Was verbindet ihr mit Kaffeeduft?

Eine Studie aus Großbritannien zeigt, dass der Duft von Kaffee einer der fünf Lieblingsdüfte des Volkes ist. Die Briten verbinden Kaffeeduft mit einem „Zuhause“-Gefühl.

Auch mich lässt das Aroma von Kaffee ein Gefühl von „zu Hause sein“ erleben, oder es fühlt sich an wie die „Ruhe vor dem Sturm“. Mit Kaffee beginne ich jeden Tag. Egal ob ich noch im Bett liege oder schon am Laptop sitze: wenn der Kaffeeduft in meine Nase steigt ist er für mich wie ein Kick ins Leben. „Komm, mach los, neue Dinge warten auf Dich!“. Als Selbstständige ist man vor der Gefahr der Routine erst einmal ganz gut geschützt. Das tägliche Koffein, das als am weitesten verbreitete psychoaktive Droge der Welt gilt, ist die einzige Konstante in meinem Leben.

Viele Leute denken an ihr erstes Date wenn sie einen guten Kaffee riechen. In einem gemütlichen Cafe sitzen, Kaffee trinken und diesen tollen, starken Duft rundherum wahrnehmen – dabei kann sich eine bezaubernde Atmosphäre bilden – und schon ist so mancher Funke übersprungen.

Jede Liebesgeschichte ist schön, aber meine finde ich am schönsten: Ich habe meine Liebe auf Arbeit vor dem Kaffeevollautomaten getroffen. Frisch zubereiteter Kaffee ist für mich seitdem mit „Schmetterlingen im Bauch“ verbunden. 

Geschäftsfrau trinkt Kaffee während eines Meetings mit anderen Frauen.

Geschäftsfrau trinkt Kaffee während einer Besprechung mit anderen Kollegen. ©iStock.com/ Yuri

Manche verbinden den Duft von Kaffee auch mit ihrer Arbeit. Langweilige Besprechungen im Job lassen sich manchmal nur mit einer angenehmen Kaffeepause retten. Ich kenne das Gefühl und helfe euch gern dabei. Gebt uns nur ein kleines Zeichen, dass bei euch im Büro Kaffeebedarf besteht, und wir machen uns sofort auf den Weg zu euch :-).

Dann könnt ihr jederzeit auf Arbeit in eurer Kaffeepausenecke, wo sich unsere Kaffeeautomaten befinden, den Duft von frischem Kaffee erleben. Im Fika Shop findet ihr Vollautomaten mit Kaffeebohnen, in denen die Kaffeemühle bereits integriert ist. Der Brüher macht aus dem Pulver hervorragenden Kaffee und schenkt euch mit jeder Tasse Kaffee ein köstliches Aroma.

So riecht Genuss, traut euch zu kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.