Browse By

Kaffee mit Zitrone

Ihr leidet unter Kopfschmerzen oder möchtet euren Kater von letzter Nacht bekämpfen? Dann ist Kaffee mit Zitrone genau das richtige Rezept. Diese Mischung hilft übrigens auch bei Durchfall – warum und wie, das findet ihr in diesem Beitrag heraus!

Kaffee mit Zitrone bei Kopfschmerzen

Kaffee mit Zitrone gilt schon lange als bewährtes Mittel bei Kopfschmerzen. Warum dies funktioniert, haben jüngst Freiburger Forscher herausgefunden:

Der Inhaltsstoff Koffein weist eine schmerzhemmende Wirkung auf und wirkt ähnlich wie die Wirkstoffe Acetylsalicysäure oder Paracetamol. So wird die Freisetzung von Prostaglandinen, hormonähnlichen Substanzen in unserem Gewebe, effektiv verhindert.

Im Gegensatz zu ASS und Paracetamol, welche die Aktivität bereits vorhandener Enzyme blockieren, wirkt das Koffein jedoch bereits auf die Bildung der Enzyme ein.
Auf diese Weise kann der Kopfschmerz effektiv bekämpft werden.

Kaffee mit Zitrone bei Migräne

Lange ging man davon aus, dass der Hemmeffekt durch Koffein erheblich geringer als bei dem Wirkstoff ASS ausfällt. Umso überraschter war man daher von den jüngsten Erkenntnissen, die zeigten, dass bereits geringe Dosen dieses Wirkstoffs eine optimale Wirkung entfalten – besonders, wenn es mit ASS und Paracetamol kombiniert wird.

So war eine fast 100fach stärkere Wirkung zu verzeichnen.
Daher kann Kaffee mit Zitrone auch sehr gut bei Migräne eingesetzt werden.

Dies liegt daran, dass Koffein eine Aufnahme von ASS noch einmal beschleunigt. Kein Wunder, dass viele Betroffene, die unter Migräne leiden, nur zu gerne zu diesem bewährten Hausmittel greifen.

Zumal 14 % aller Frauen sowie 7 % aller Männer hierzulande zumindest gelegentlich an dieser Krankheit leiden. Eine Migräne Attacke kann dabei Stunden oder auch Tage dauern und dazu führen, dass der Patient zu nichts mehr fähig ist.

Häufige Migräne Auslöser sind übrigens:

Nahrungsmittel (z.B. Schokolade, Zitrusfrüchte und Käse)
Rotwein
Ermüdung und Stress
ab- oder zunehmende Anspannung
Wetterwechsel
Hormonschwankungen, die während dem weiblichen Zyklus auftreten können

Warum hilft Kaffee mit Zitrone gegen Kopfschmerzen?

Durch das Koffein wird die Durchblutung in unserem Gehirn erhöht. Das Vitamin C, das in der Zitrone enthalten ist, begünstigt zudem die Bildung von Noradrenalin, was wiederum den Kopfschmerz dämpft.

Achtet ihr jedoch darauf, dass der zubereitete Kaffee wirklich stark ist.
Zudem sollte mindestens der Saft von einer halben Zitrone verwendet werden.

Kaffee mit Zitrone gegen Durchfall

Diese besondere Mischung kann übrigens auch bei Durchfall gut eingesetzt werden. In der Türkei ist dies schon lange bekannt und nicht wenige setzen auf eine spezielle Mokka-Zitronen-Mischung.

Wer diese zu sich nimmt, muss sich in Sachen Durchfall keinerlei Gedanken mehr machen – obwohl dies für manchen vielleicht zunächst etwas ungewohnt ist.

Kaffee mit Zitrone gegen Kater

Wer kennt das nicht: Nach einer sehr langen Nacht mit viel Alkohol und wenig Schlaf wacht man am nächsten Tag mit einem gehörigen Brummschädel auf.

Umso besser, wenn man weiß, mit welchen Mitteln man den Kater vertreiben kann. So ist zum Beispiel eine Tasse starken schwarzen Kaffees mit Zitrone geeignet, der die Nebenwirkung der letzten Nacht schleunigst vertreibt.

Zu viel Kaffee solltet ihr jedoch besser nicht zu sich nehmen – geht ihr besser auf Nummer sicher. Nach dieser Tasse Kaffee sollte der Kater jedoch verschwunden sein und ihr könnt gestärkt und erholt in den neuen Tag starten.

8 thoughts on “Kaffee mit Zitrone”

  1. Sarhka says:

    Ich habe niemals gehört, dass man Kaffee mit Zitrone trinken kann. Ich muss den einmal probieren 🙂

  2. Hans Blenk says:

    Ich trinke jeden kaffee mit Zitronensaft
    Mir schmeckts.

    1. Carmen says:

      und für die Jahreszeit sehr empfehlenswert!

  3. Angeljolie says:

    Ich kann es nur empfehlen. Selbst bei angehender Grippe konnte ich mit Kaffee und Zitronensaft dagegen wirken. Jeder kennt es. Deine Nasennebenhölen verdicken sich langsam. Du bekommst Kopfschmerzen von der Stirn bis hin zum Nacken. Der Druck wird immer mehr. Du fühlst dich richtig schlecht. Nun da ich keine Zeit habe krank zu werden, habe ich um einfach die Kopfschmerzen loszuwerden, Kaffee mit einem ordentlichen Schuss Zitronensaft getrunken, einen noch hinterher und siehe da. Nach einer Stunde fühlte ich mich besser.

  4. Andrea Bagszis says:

    Hallo,seit meiner Kindheit leide ich unter unsäglichen Migräneattacken.Habe viel gelesen und ausprobiert und jetzt mit angehenden 55 Jahren kann ich den Erfolg durch Kaffee mit Zitrone ( nur frisch gepresst oder Direktsaft ) nur bestätigen.Ich ärgere mich im nachhinein wieviel Schmerzmittel ich meinem Körper und damit Chemie angetan .
    Mit viel Zucker trinke ich diesen Mix auch zwischendurch weil ich spüre dass er eine gute Wirkung hat.

    Lieben Gruss
    Andrea B.

  5. Rosie says:

    Ja es stimmt! Wirklich starken, frischen Kaffee oder Espresso mit einer frischen, gepressten Zitrone und einer Aspirin befreit mich besser als eine Triptan. Meist habe ich nach spätestens 25 Minuten keine Schmerzen mehr.

    1. Carmen says:

      Danke für den Tipp! Bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.