Browse By

Kaffee trinken vor der Blutabnahme

Ihr habt bald einen Termin zur Blutabnahme? Nun wisst ihr jedoch nicht genau, ob ihr Kaffee davor trinken dürft? Wir verraten euch, ob und wann Kaffee trinken vor der Blutabnahme erlaubt ist!

Darf man überhaupt Kaffee trinken vor der Blutabnahme?

Hierbei kommt es drauf an: Werden zum Beispiel die Fettwerte bestimmt, sollte man in jedem Fall nüchtern zur Blutabnahme erscheinen – also vorher auch keinen Kaffee trinken.

Bei bestimmten Blutabnahmen wie beispielsweise TSH, fT3 und fT4 ist die ebenfalls der Fall. Dies liegt daran, dass manche Werte nur nüchtern bestimmt werden können – andernfalls werden sie verfälscht.

  • Dies gilt beispielsweise bei Cholesterin.
  • Denn dieser Wert steigt nach dem Kaffeegenuss deutlich an.

Misst der Arzt auch den Blutdruck oder den Puls, sollte man ebenfalls besser vorher auf seinen Kaffee verzichten. Denn durch das Koffein im Getränk steigen diese Werte auch deutlich an.

Was bedeutet eigentlich „Nüchtern zum Arzt“?

Wenn der Arzt euch „nüchtern“ zu einem Termin bittet, wird es sich in der Regel um eine Blutabnahme handeln. Nüchtern bedeutet hierbei, dass man ca. 8 bis 12 Stunden vor der Blutabnahme nichts isst oder trinkt – Wasser ist jedoch erlaubt.

  • Andernfalls werden die Ergebnisse der Untersuchung stark verfälscht.
  • Eine spätabendliche Mahlzeit verändert beispielsweise die Fettwerte im Blut.
  • Durch stark zuckerhaltige Getränke am Morgen wiederum werden die Blutzuckerwerte erhöht.

Für eine Urinprobe müsst ihr übrigens nicht nüchtern in der Praxis erscheinen. Denn dieser Labortest ermittelt vor allem die Funktion der Niere – und dies lässt sich auch unabhängig von dem vorhergehenden Nahrungsverzicht sehr gut feststellen.

Für eine Magenspiegelung oder eine Ultraschalluntersuchung des Bauchs wiederum solltet ihr besser nüchtern zum Arzt erscheinen. Würdet ihr vorher nämlich etwas essen, trinken oder rauchen, kann dem Arzt die Sicht während der Untersuchung erschwert werden – die Ergebnisse wären somit eher ungenau.

Nüchtern zur Blutabnahme: wie lange?

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der nimmt 12 Stunden vor der eigentlichen Blutabnahme nichts mehr zu sich. Acht Stunden sind in diesem Zusammenhang jedoch auch ausreichend.

  • Beim Trinken gibt es eine Toleranz: Wasser ändert nichts an Ihren Blutwerten – Getränke wie Kaffee, Cola oder Säfte hingegen sehr wohl. Daher solltet ihr besser auf diese verzichten.
  • Darüber hinaus solltet ihr vor dem Termin darauf achten, keine Zigarette mehr zu rauchen – auch dies kann eure Werte nämlich verändern.
  • Das Gleiche gilt für die Einnahme von Tabletten. Seid ihr auf bestimmte Medikamente angewiesen, solltet ihr dies eurem Arzt sagen, damit ihr gemeinsam eine Lösung finden könnt.
Uhrgerecht: 123RF Stockfoto/ Cathy Yeulet 

Uhrgerecht: 123RF Stockfoto/ Cathy Yeulet

Kaffee vor der Blutabnahme: keine so gute Idee

Kaffee vor der Blutabnahme zu trinken ist somit keine sehr gute Idee. Damit ihr hierbei auf möglichst wenig verzichten müsstet, solltet ihr euren Termin zur Blutabnahme am besten in der Früh stattfinden lassen.

Auf diese Weise könnt ihr euch nach der Blutabnahme ganz entspannt einen Kaffee gönnen – und euch so belohnen und verwöhnen.

Dies gilt übrigens auch für entkoffeinierten Kaffee – auch wenn ihr diesen ohne Zucker und Milch nehmt.

Denn dieses Getränk enthält ebenfalls einen (minimalen) Gehalt an Koffein, was sich wiederum auf Ihre Blutwerte auswirkt. Nach dem Termin könnt ihr euer Lieblingsgetränk jedoch guten Gewissens zu sich nehmen.

7 thoughts on “Kaffee trinken vor der Blutabnahme”

  1. Markus says:

    Danke für die Info. Hätte mich aber meine Arzt eigentlich auch mal drauf hinweisen können, dass ich Kaffee besser weglassen soll.

    Gruß Markus.

  2. Herbert Lux says:

    Wie ist das mit “ Blutspende“ ?

  3. Wolfgang says:

    Aus Artikel oben: Auf diese Weise könnt ihr sich nach der Blutabnahme ganz entspannt einen Kaffee gönnen – und sich so belohnen und verwöhnen.

    Deutsche Sprache = Schwere Sprache!

    1. Carmen says:

      Hallo Wolfgang, danke fürs Lesen. Und ja, ich stimme 100%ig zu: Deutsch ist eine schwere Sprache ;-). Lg

  4. Renate says:

    Ist Blutspende gleich mit Plasmaspende zu setzen? PS: Vielen dank für den schönen Artikel auch ohne „pefektem“ Deutsch 🙂 🙂

    1. Carmen says:

      Liebe Renate,

      danke für deinen Kommentar.
      Das weiss ich leider nicht, aber ich denke, ja.
      Man sollte die gleiche Maßnahmen, wie vor der Blutabnahme, berücksichtigen.

      Ein schönes Wochenende!

  5. Theresa says:

    also ich darf dir sagen liebe Carmen dass das noch nicht bei allen Ärzten durchgedrungen ist. War vor wenigen Monaten bei der Blutabnahme und der Arzt hatte mit Kaffee vor der Blutabnahme kein Problem! aber danke für den Hinweis und alles Gute schon jetzt für 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.