Browse By

Kaffee übers Handy geschüttet

Euch ist Kaffee über das Handy gelaufen und nun wisst ihr nicht, ob es noch zu retten ist? Wir verraten euch, wie ihr in einem solchen Fall am besten vorgeht!

Kaffee übers Handy geschüttet?

Es passiert immer wieder: Ein unbedachter Moment und schon ist die Tasse Kaffee über das Handy geschüttet. Leider sind viele nass gewordene Smartphones anschlieflend nicht mehr zu gebrauchen. Doch kann es sich trotzdem lohnen, die ein oder andere Maflnahme zu ergreifen.

Was in jedem Fall nicht hilft: Das nass gewordene Handy auf die Heizung oder in den Backofen zu legen. Das Gleiche gilt für den Tipp, das Smartphone in eine Schüssel mit Reis oder in die Sonne zu legen.

In diesem Fall wird immer eine gewisse Restfeuchtigkeit zurückbleiben.
Dieser breitet sich anschließend wie ein Virus aus.

Und so können bereits sehr kleine Tropfen Wasser im Handy dafür sorgen, dass aus dem Gerät völlig unbrauchbarer Elektronikschrott wird.

Denn die Flüssigkeit breitet sich im Laufe der Zeit aus und zerstört schließlich die Platine. Meist wird dann nach zwei oder drei Wochen das Display ausfallen oder auch das Mikrofon den Geist aufgeben.

Kaffee übers Handy geschüttet: was nun zu tun ist?

In diesem Fall sollte das Handy am besten schnellstmöglich zum Fachmann zwecks Reparatur gebracht werden. Beim Aufschrauben wird dieser meist einen verfärbten Indikatorstreifen entdecken, der angibt, dass der Schaden durch die Feuchtigkeit verursacht wurde.

In der Regel wird dann eine Alkoholmischung verwendet, um das Handy an bestimmten Stellen zu waschen.
Danach wird das Handy ganz normal getrocknet – also weder auf der Heizung, in der Sonne oder im Backofen.

Doch nicht immer kann eine solche Rettungsaktion erfolgreich sein. Die besten Chancen hierauf bestehen in den ersten 72 Stunden.

Kaffee über das Handy: weitere Tipps

Ist Kaffee über das Handy gelaufen, solltet ihr in jedem Fall den Akku entfernen und anschließend einen professionellen Reparaturdienst aufsuchen.

Experten raten zudem davon ab, den Akku zwei oder drei Stunden nach der Trocknung wieder einzusetzen, um festzustellen, ob das Gerät wieder funktioniert. Denn in diesem Fall wird es mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit zu einem Kurzschluss kommen.

Auch nachdem das Handy vollständig getrocknet ist, gilt es übrigens vorsichtig zu sein. Denn selbst dann kann es immer noch passieren, dass es zwar angeht, jedoch etwas komisch reagiert.

In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass noch etwas Restwasser übrig geblieben ist oder das Handy bereits Rost im Inneren angesetzt hat. Versucht ihr bitte daher, das Handy mit Vorsicht auseinander zu nehmen und es sorgfältig mit einer Zahnbürste zu putzen.

Dies kann dabei helfen, das Handy wieder funktionstüchtig zu machen.
Wie man hierbei am besten vorgeht, kann auch online auf diversen Videos gesehen werden.

Kaffee über das Handy gelaufen: wer zahlt?

Wer nicht über eine passende Versicherung verfügt, wird die Kosten für die Reparatur leider selbst bezahlen müssen. Denn die Garantie seitens des Herstellers greift in diesem Fall leider nicht.

Um dem vorzubeugen, lohnt es sich übrigens, sich ein wasserdichtes Etui zuzulegen. Auf diese Weise kann man ganz ohne Bedenken seinen geliebten Kaffee in der Nähe des Handys aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.