Browse By

Wir sind … Kaffeepause!

In den nächsten Zeilen erfahrt ihr, wie wir mit unseren Kunden kommunizieren und dabei herausfinden, welche Art der Kaffeepause optimal für sie geeignet ist. Außerdem werden wir euch zeigen, dass Kaffee vom Automaten kein notwendiges Übel sondern durchaus eine genussvolle Angelegenheit sein kann.

Die perfekte Kaffeepause

Die gute Nachricht: es gibt sie, die perfekte Kaffeepause! Die schlechte Nachricht: Nicht für alle gleichzeitig. In einem Unternehmen gibt es so viele Geschmacksvorlieben wie es Mitarbeiter gibt. Unsere Kundschaft reicht von kleinen und mittelständischen Betrieben bis zum Großunternehmen. Tatsächlich sind wir aber für den Kaffeegenuss jeder einzelnen Person verantwortlich.

Mitarbeitern_Kaffeepause

Mitarbeiter in einer Kaffeepause auf Arbeit. © 123rf.com/ Urheber artono9.

Guter Kaffeegeschmack am Automaten ist bei uns kein Zufall

Verschiedene Faktoren beeinflussen den Geschmack des Kaffees. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Qualität der Kaffeebohnen. Wir verwenden hochwertige Kaffeebohnen des hauseigenen Labels von Maas International (mi). In den Kaffeevollautomaten mit integriertem Bean-to-Cup-System werden die Bohnen frisch gemahlen und im Brüher in ein leckeres Kaffeegetränk verwandelt.

Für viele unserer Kunden scheint der Kaffee am Kaffeevollautomaten anders zu schmecken als zu Hause. Unserer Meinung nach könnte dies an mindestens zwei Gründe liegen:

  1. Der Kochgrad → Zu Hause bereiten wir den Kaffee häufig mit gekochtem Wasser zu, also bei ca. 100 Grad Celsius, wodurch leider viele Aromen vernichtet werden. Der Kaffeevollautomaten bereitet den Kaffee bei einer kontrollierten Temperatur zwischen 90 und 93 Grad zu, wobei sämtliche Aromen und Düfte erhalten bleiben.

  2. Die Gewohnheit → Zu Hause schmeckt der Kaffee anders, schon allein deshalb, weil man zu Hause ist. Den Kaffee zuhause mit dem Kaffee auf Arbeit zu vergleichen ist normal. Es ist nur eine Frage der Gewöhnung.

…und auch deswegen besteht unsere Arbeit zu 50 % aus Beratung

Den richtigen Kaffeegeschmack für jeden zu treffen ist eine Kunst. Gerade weil wir in dieser Branche tätig sind und noch immer wachsen, müssen wir diese Kunst beherrschen. In den letzten zwei Jahren haben wir dank unserer Kunden vieles erreicht, vieles ausprobiert und vieles erlebt.

Um die optimale Kaffeeversorgung in einem Unternehmen zu realisieren, benötigen wir einige Eckdaten. Was wir beim ersten Kontakt von unseren Kunden wissen wollen, sind zunächst technische Details:

  • Die Anzahl der Mitarbeiter oder wie viele Tassen ungefähr pro Tag bereitgestellt werden sollen

  • Details über das Firmengelände (Wie viele Räume, Etagen, Hallen, Gebäude müssen bedient werden?)

  • Welche Getränke müssen unbedingt vorhanden sein? Eine Mehrfachauswahl steht von Anfang an zur Verfügung. Dennoch gibt es verschiedene Fälle, in denen weitere spezielle Heißgetränke angeboten werden müssen (Vanille-Cappuccino, Weiße Schokolade) oder sogar Suppen (Tomatensuppe).

Nachdem wir diese Daten erhalten haben, erkundigen wir uns nach den Erwartungen unseres Kunden. Es ist wie in einer Beziehung: Wir lernen uns langsam kennen. Wenn der Kunde das „All-Inclusive-Paket“ zur Kaffeeversorgung wünscht, bieten wir im Großraum Leipzig eine Testphase an. Das ist sehr wertvoll für eine gute zukünftige Zusammenarbeit und bringt allen Seiten nur Vorteile.

Eine komplette Lösung für eine Kaffeepause auf Arbeit. © Fika Shop

Eine komplette Lösung für eine Kaffeepause auf Arbeit. © Fika Shop

Allein der Name des „All-Inclusive-Pakets“ verrät, was der Kunde erwarten kann: Wenn der Kunde entscheidet, dass wir die Kaffeeversorgung seines Unternehmens meistern dürfen, stellen wir die Automaten auf und übernehmen den gesamten Service. Der Kunde stellt uns einen Raum zur Verfügung und wir erledigen den Rest: Von der Befüllung über Reinigung, Wartung und eventuelle Reparaturen bis hin zur Kassenabrechnung.

Beim „Teil-Operating-Paket“ spielt die Kommunikation eine wichtige Rolle: Die Kommunikation mit uns, aber auch innerhalb des Unternehmens. Der Kunde übernimmt die Befüllung und die Reinigung des Automaten. Da er nicht in das Gerät investiert und auch keine monatliche Miete bezahlt, werden wir auch hier die Kassenabrechnung übernehmen. Diese Dienstleistung eignet sich für Kunden außerhalb des Großraums, den wir betreuen. Kunden bekommen dabei die Füllprodukte von uns zugeliefert.

Es gibt noch eine weitere Variante, eine Kaffeepause auf Arbeit sorglos zu genießen: Das Mietsystem. Die Geräte werden auch ohne Investition bei den Kunden aufgestellt. Im Idealfall werden die Kaffeeprodukte von uns bezogen, damit auch zusätzliche Leistungen von uns getragen werden können. Kundenberatung ist vor allem eins: Vertrauenssache!

Der hund warnt, aber frisst nicht und ist außerdem ein Kaffeeliebhaber :-). © Fika Shop

Der hund warnt, aber frisst nicht und ist außerdem ein Kaffeeliebhaber :-). © Fika Shop

Seid ihr noch auf der Suche nach der richtigen Kaffeepause auf Arbeit? Ruft uns noch heute an und vereinbart mit uns einen Termin! Wir freuen uns auf neue Herausforderungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.